Historisches
Logo_Internet

Historisches vom Gut Buchenhof.................................................................................................................................................

Buchenhof 1958

Die Chronik von Buchenhof beginnt im Jahre 1334 mit der schriftlichen Erwähnung eines hennebergischen Dorfes, genannt “Zu den Buchen”.

1555 wird Buchenhof als Herrschaftshof und 1799 als herrschaftliches Kammergut in schriftlichen Unterlagen aufgeführt.

Im Jahre 1699 verkaufte Herzog Heinrich zu Römhild den Buchenhof an den General von Bibra für 11.000 Taler.

1721 wurde das Kammergut als ein zum Amt Römhild gehörendes Gut von den Sächsischen Linien (Gothaische Linie) wieder eingelöst. Fast alle heute noch existierenden Gebäude des Wirtschaftshofes stammen auch aus dem 19. Jahrhundert. In der nachfolgenden Zeit blieb der Buchenhof eine Domäne und änderte sich von den Flächen und Gebäuden nur geringfügig.

Bis 1871 war Buchenhof ein selbständiger politischer Ort, gehörte aber schon immer zum Kirchspiel Gleichamberg. 1920 wurde Buchenhof Eigentum des Landes Thüringen.

Das Landesgut ging 1945 in Volkseigentum über und mit der Bodenreform wurden 11 ha der Nutzungsfläche an Gleichamberger Kleinbauern kostenlos mit Urkunden übergeben. Das Volksgut wurde zum Mittelpunkt auf dem Land.

1951 bis 1953 entstanden ein Lehrlingswohnheim und eine Berufsschule.

1973 schlossen sich mehrere umliegende Landwirtschaftliche  Produktionsgenossenschaften zu einer LPG Tierproduktion zusammen. Der Viehbestand wurde zum größten Teil an die LPG verkauft und die Flächen mit Obstbäumen bepflanzt.

Das Schicksal zeigte sich 1968 von seiner besonderen Seite: Herbert Kalnbach, damals wohnhaft in Reurieth, kaufte das letzte Pferd vom VEG Obsthof  Buchenhof.

1986 entstand die Obstlagerhalle – unsere heutige Reithalle -, die aber nur wenige Jahre im ursprünglichen Sinn genutzt wurde.

1998 erwarb Reimo  Kalnbach den zum Verkauf angebotenen Obsthof Buchenhof, stellte das erste Pferd ein und begann mit dem ehrgeizigen Projekt, das einstige herrschaftliche Kammergut in all seiner Pracht wieder aufzubauen.

Gut Buchenhof steht heute ganz im Zeichen der Pferdezucht, -ausbildung und -pension. Großzügige, helle Stallungen, saftige Koppeln und eine liebevolle Betreuung der Pferde durch die Familie und sachkundige Mitarbeiter prägen den neuen Charakter von Gut Buchenhof und verleihen ein einmaliges Flair.

Herrenhaus im Sommer
Herrenhaus im Winter
Herr Kröplin
Kutsche
IMG_0231
IMG_5248-1
Gut Buchenhof1

Seitenanfang